Holohstraße 8

Wohnen im grünen Arlinger
211019_H8-Webseite-Lageplan
211018_H8-Erdgeschoss-18
211018_H8-Erdgeschoss-18
211018_H8-1.50 Model_01 895x895

 

Auf dem Grund­stück Hoh­loh­stra­ße 8 möch­te die Arlin­ger Bau­ge­nos­sen­schaft eG die Nach­ver­dich­tung im Orts­ge­biet Arlin­ger wei­ter gestal­ten.

Es wird beab­sich­tigt, ein Wohn­ge­bäu­de mit ins­ge­samt vier Woh­nun­gen und einer Gäs­te­woh­nung zu errich­ten. In einer Tief­ga­ra­ge sind Stell­plät­ze für die neu­en Anwoh­ner vor­ge­se­hen und es kön­nen eini­ge Autos vom Ver­wal­tungs­ge­bäu­de der Arlin­ger Bau­ge­nos­sen­schaft eG unter­ge­bracht wer­den.

Die Kuba­tur des Neu­baus reagiert in sei­ner Staf­fe­lung auf die recht domi­nan­te Archi­tek­tur der spä­ten 60er und frü­hen 70er Jah­re des Nach­bar­ge­bäu­des Hoh­loh­stra­ße 6, ohne zu groß zu wir­ken, und erreicht mit die­ser Staf­fe­lung sich dem Maß­stab der wei­te­ren umlie­gen­den Gebäu­de anzu­nä­hern.

Die Erd­ge­schoss­woh­nun­gen haben Zugang zu pri­va­ten Gär­ten, wäh­rend die Woh­nun­gen im Ober­ge­schoss über­dach­te Log­gi­en zur Stra­ßen­sei­te erhal­ten. Mit­tig befin­det sich das zen­tra­le Trep­pen­haus, von dem alle Woh­nun­gen erschlos­sen wer­den.

Das Gebäu­de öff­net sich groß­zü­gig zur Stra­ße und zum Gar­ten. Seit­lich zu den Nach­bar­ge­bäu­den wird die Anzahl der Fens­ter mini­mal gehal­ten, sodass die Pri­vat­sphä­re der Anwoh­ner gewährt bleibt. Die Räu­me direkt zur Stra­ße wer­den durch gro­ße vor­ge­setz­te Pflanz­trö­ge geschützt, die gleich­zei­tig eine Ana­lo­gie zu der Beton­fas­sa­de des Nach­bar­ge­bäu­des Holoh­stra­ße 6 dar­stel­len. Die Sei­ten­fas­sa­den wer­den mit einer vor­ge­setz­ten Holz­lat­tung ver­se­hen, die an den Stel­len, wo sich Fens­ter befin­den, durch­läs­sig wird.