Ausgewählte Bauten

Arbeits­be­rei­che im BT Ent­wick­lungs­zen­trum

Hier stel­len wir Ihnen aus­ge­wähl­te Pro­jek­te unse­res Archi­tek­tur­bü­ros vor. Aus­ge­wählt inso­fern, als dass sie zwei Kern­the­men unse­rer Arbeit reprä­sen­tie­ren: zum einen unse­ren Wunsch, mit unse­ren Pla­nun­gen einen beson­de­ren Wert für die Gemein­schaft zu erzeu­gen, zum ande­ren unse­re Lei­den­schaft, unse­re Gebäu­de prä­zi­se bis ins Detail zu pla­nen. Bei­des kann man unse­ren Bau­ten auch anse­hen.

Neue Orte für Begegnungen

Wir sind davon über­zeugt, dass Archi­tek­tur Ant­wor­ten auf gesell­schaft­li­che Fra­gen geben kann und muss. Wel­che Aus­wir­kun­gen hat es, wenn immer mehr Men­schen in immer grö­ße­ren Städ­ten leben und wenn immer mehr Men­schen allei­ne woh­nen? Trotz der Ver­net­zung durch sozia­le Medi­en bleibt immer die Sehn­sucht, Teil einer Gemein­schaft zu sein. Mit unse­ren Gebäu­den geben wir den Men­schen Räu­me, in denen sie sich gebor­gen füh­len, wo man mit ande­ren Men­schen Kon­takt auf­neh­men kann, oder auch allei­ne sein kann, ohne sich ein­sam zu füh­len, weil man Teil einer Gemein­schaft ist.

M19 Bür­ger­haus Arlin­ger

Unse­re Bau­ten zei­gen, dass sich sol­che Orte über das gefor­der­te Raum­pro­gramm hin­aus allein durch geschick­te Pla­nung und ohne zusätz­li­chen Auf­wand schaf­fen las­sen: Mal ist es ein gro­ßer Tisch, wel­cher die Kun­den eines Fri­seur­sa­lons zu einer vor­über­ge­hen­den Gemein­schaft macht, mal die rich­ti­ge Posi­tio­nie­rung einer Tee­kü­che, wo bei einer Tas­se Kaf­fee mit der ent­schei­den­den Idee ein neu­er Pro­to­typ auf den Weg gebracht wird. 

Fri­seur­sa­lon barber’s in Pforz­heim
Fri­seur­sa­lon barber’s in Pforz­heim

Konstruktion und Material

Eben­so zei­gen wir unse­re Lei­den­schaft bei der Rea­li­sie­rung unse­rer Ent­wür­fe von der ers­ten Idee bis zu einem kon­kre­ten Bau­werk. Denn das bes­te Kon­zept ist nichts wert, wenn es sich nicht umset­zen lässt. Des­halb den­ken wir die Pro­jek­te zeit­gleich in unter­schied­li­chen Maß­stä­ben und wäh­len sinn­vol­le Kon­struk­ti­ons­ar­ten und stim­mi­ge Mate­ria­li­en aus, die das Kon­zept ange­mes­sen umset­zen. Die Details ent­wi­ckeln wir oft in enger Zusam­men­ar­beit mit den aus­füh­ren­den Gewer­ken, um einen zügi­gen Bau­ab­lauf und ein gutes Kos­ten-Nut­zen-Ver­hält­nis zu gewähr­leis­ten. So ent­ste­hen Gebäu­de, die etwas von ihrer Nut­zung erzäh­len und dadurch eine Iden­ti­tät erhal­ten. 

Alu­mi­ni­um: C22 BT Ent­wick­lungs­zen­trum
Beton: Neu­bau Park­ho­tel Heil­bronn


Stahl: Gaso­me­ter Pforz­heim


Holz: M19 Bür­ger­haus